(Aus: Yogaheft Nr. 60 – 1/97)

Zwei Rosenblätter
tauchen aus dem dunkel auf,
rot und glühend.

Was verlangst du von meinem herzen,
frage ich und erkenne,
keine liebenden Emotionen
weder traurige noch freudvolle.
Nichts dieser art.

Du verlangst,
die Kerze dieses Herzens
ruhig und still zu halten,
mit einem blick sanft und fest,
aufnehmend und aufgenommen
im lichte deines Tempels,
Shiva.