Kürzlich hinzugefügte Artikel

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.


Spirituelles Tagebuch in blau

Artikelnummer: 420

Zum yogischen Sadhana gehört ein spirituelles Tagebuch, das idealerweise mit zwei weiteren yogischen Übungen verbunden wird, nämlich dem Entdecken seiner eigenen Stärken, Schwächen, Ambitionen und Bedürfnisse (SWAN Theorie) und der meditativen Übung Antar Mouna.

11,90 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand
sofort lieferbar
ab 30 € Warenwert innerhalb Deutschlands portofrei
Beschreibung

Details

Ganzleinenband mit Fadenheftung, Hardcover Blau, geflochtenes Bändchen als Lesezeichen. Kurze Einführung in den Gebrauch eines spirituellen Tagebuches, sowie Hilfe bei der Anwendung der SWAN Theorie.

Zum yogischen Sadhana gehört ein spirituelles Tagebuch, das idealerweise mit zwei weiteren yogischen Übungen verbunden wird, nämlich dem Entdecken seiner eigenen Stärken, Schwächen, Ambitionen und Bedürfnisse (SWAN Theorie) und der meditativen Übung Antar Mouna.

Zusatzinformation

ISBN-10: 3-928831-44-5
ISBN-13: 978-3-928831-44-4
ISBN/ISSN: 978-3-928831-44-4
Produktart: Equipment
Sprache: Deutsch
Herausgeber: Ananda Verlag
Auflage: 2. Auflage 2016
Maße: 21,6 cm (Länge) x 15 cm (Breite) x 1,6 cm (Höhe)
Seiten: 211 (200 davon unbeschrieben)
Tagebuch Farbe: Blau
Inhalte

Management von Zeit und Management von Gedanken
Zeit- und Gedanken-Management sind äußerst wichtig für unser praktisches Leben.
Sei pünktlich, um deine Pflichten und Zusagen zu erfüllen.
Das zeugt von Wachheit und geistiger Klarheit, im Gegensatz zu Zerstreutheit.

Zeit-Management drückt sich nach außen aus,
Gedanken-Management nach innen.
Geistige Klarheit, eine klare Einsicht, Klarheit über die Verpflichtung, Klarheit in der Durchführung und Klarheit im Verhalten.

All das spiegelt inneres Management - Gedanken - Management - wider.

Wir menschliche Wesen sind nicht in der Lage, unser inneres Verhalten zu meistern oder zu lenken.
Um innere Prozesse zu bewältigen und diese innere Klarheit zu erlangen, hilft uns das yogische Sadhana.
- Swami Niranjanananda